Category Archives: Design

#8 Künstler der Woche: Christoph Niemann

Christoph-Niemann-bird_9

Habt Ihr das Wochenende gut überstanden?

 

In dieser Woche stellen wir euch den deutschen Illustrator Christoph Niemann vor, dessen Serie «Sunday Sketches» uns besonders amüsiert hat.

 

Seine Arbeiten erschienen in renommierten Magazinen wie «The New York Times», «Time» and «The New York Magazine». Der Illustrator erhielt für seine scheinbar grenzenlose Kreativität bereits mehrere Auszeichnungen.

 

C. Niemann arbeitete darüber hinaus schon für Kunden wie Google, Amtrak, Herman Miller und The Museum of Modern Art. Außerdem ist er Author zahlreicher Bücher, einer Smartphone-App und wirkte schon in diversen deuschen Filmen mit.

http://www.christophniemann.com/

 

#7 Künstler der Woche: KAWS

images

Schönen Montag an euch alle!

 

Heute möchten wir euch einen Künstler präsentieren, der wirklich in allen Facetten des Künstlerdaseins vertreten ist.

 

KAWS ist ein New Yorker Künstler, der Referenzen zu Kultur-Ikonen, mit der Energie seiner urbanen Umgebung verbindet, zusammen mit Produktionsmitteln, die typisch für Pop-Art sind. Seine ikonischen Figuren (Chum, Accomplice, Companion) werden als Spielzeug, T-Shirts, Siebdrucke oder Originalwerke gehandelt.

 

Brian Donnelly absolvierte die School of Visual Arts im Jahr 1996. Er arbeitete eine Zeit lang für Disney, vor allem für den Film «101 Dalmatiner». Die Zeit im Hause Disney prägte seine Kunst nachhaltig. Zum Beispiel seine Figur «Companion», dessen Körper und vor allem dessen Hände stark von den typischen Disney-Charakteren inspiriert ist. Auch seine Malweise, mit den sehr präzisen Linien und Uni-Farben, erinnert deutlich an den Disney-Stil, oder zumindest an die Welt der Animation.

 

http://kaws.com/

 

 

#6 Künstler der Woche: Zaria Forman

Zaria Forman

Diese Woche möchten wir euch zur Abwechslung mal wieder eine KünstlerIN vorstellen.

 

Zaria Forman’s fotorealistischen Gemälde, die Sie mit nicht mehr als ihren bloßen Fingern zaubert, sorgten in den letzten paar Jahren für großes Aufsehen. Zehn Ihrer Zeichnungen wurden sogar im Set Design von House of Cards verwendet, einer Netflix TV Serie mit Kevin Spacey und dem Reggiseur David Fincher.

 

Die Inspiration für Ihre Zeichnungen erhielt sie schon in Ihrer frühen Kindheit, als Sie mit Ihrer Familie durch viele der weltweit entlegensten Landschaften reiste, die Gegenstand der Kunstfotografien ihrer Mutter waren. Nach Ihrer Ausbildung am Skidmore College in den USA werden Ihre Kunstwerke nun ausführlich in Galerien und Veranstaltungen in der ganzen Welt ausgestellt.

 

Schaut euch Ihre Arbeiten auf ihrer Website an: http://www.zariaforman.com/

 

#5 Künstler der Woche: Sacha Goldberger

Capitaine-Plouf_TSCHHH-copy-copie

Frohes Neues Jahr an euch alle! Wir hoffen Ihr habt den Rutsch ins Jahr 2015 gut überstanden. ;-)

 

Um dieses Jahr gebührend zu starten, widmen wir unseren Künstler-der Woche-Post dem französischen Fotografen Sacha Goldberger. Mit seinen hyper-ästhetischen und ausgefallenen Foto-Strecken verdiente er sich einen guten Ruf in der Welt der Fotografie.

 

Die Serie “Mamika”, die seine eigene Großmutter als verschiedene Superhelden verkleidet zeigt, wurde im In- und Ausland veröffentlicht.

 

Seine Fotografien wurden unter anderem im Museum of CCB Rio, New Delhi Photo Festival, Amsterdam Art Fair, London Art Fair, Angkor Festival, Getxophoto, Palm Beach Art Fair oder der Berliner Liste ausgestellt.

 

Der Künstler arbeitet heute sehr viel in der Mode und Werbung.

http://sachabada.com/portfolio/

 

#3 Künstler der Woche: Kristjana S. Williams

Dyragardur

Heute wollen wir euch zur Abwechslung mal eine KünstlerIN vorstellen. ;-)

 

Kristjana S. Williams kreiert magische Landschaften, mit fabelhaften, exotischen Kreaturen, indem Sie Fragmente viktorianischer Gravuren mit zeitgenössischer Illustration und Farbgebung verflechtet.

 

Ihre Inspiration holt sich die Künstlerin aus der Natur und „der Symmetrie aller lebenden Wesen“.

 

Die Arbeiten der gebürtigen Isländerin reichen von der Modewelt, zu Haushaltswaren, bis hin zu Kunstdrucken. Als Gründerin und Creative Director des Fashion Labels „Beyond the Valley“  gewann sie weltweit große Aufmerksamkeit und Annerkennung.

 

Schaut auf ihrer Homepage vorbei und lasst euch von Ihren Fabelwesen verzaubern: http://www.kristjanaswilliams.com/

 

Was ist eure größte Quelle der Inspiration, wenn es ans Designen geht?

 

 

#2 Künstler der Woche: eboy

eboy

Heute wollen wir euch das deutsche Künstlerkollektiv „eboy“ vorstellen.

 

Die 1998 gegründete Gruppe von Künstlern und freiberuflichen Grafikdesignern aus Berlin, hat sich auf die sog. Pixel-Art spezialisiert. Mit Ihrer Kunst wollen Sie neue Formen der digitalen Kunst, unter Verwendung von Pixeln und der Macht der modernen Computer, erkunden.

 

Ihre „Pixoramas“, die das Kollektiv international bekannt machten, sind voll von überraschenden Details und Referenzen zu ihren Vorbildern.

 

Schaut mal auf ihrer Homepage vorbei, es lohnt sich: http://hello.eboy.com/

 

Wer kann ohne zu schummeln die dargestellten Städte nennen?

 

Was die Farbwahl des Logos über Ihr Unternehmen aussagt. : TEIL1

Farben & Wahrnehmung

Geht es um den Wiedererkennungswert Ihres Unternehmens, spielt das Logo und Corporate Design natürlich eine der wichtigsten Rollen. Dies ist der Fall da das Logo oft der erste Kontaktpunkt für Kunden und Partner mit einer Marke bzw. einem Unternehmen ist. Zu der Aussage des eigenen Logos und des dazu gehörigen Corporate Designs sollte man als Gründer natürlich etwas zu erzählen haben; wie wichtig die Farbgebung für den Eindruck bei (potenziellen) Kunden ist und welche (unterbewusste) Assoziationen zu welcher Farbe gehören.

 

Der Neurowissenschaftler Bevil Conway hat seine letzten Untersuchungen fast ausschließlich der neuralen Wirkung von Farben gewidmet und ist zu einigen äußerst interessanten Schlüssen gekommen. Grundsätzlich ist er der Meinung das die Wirkung von Farben in Wirtschaft wie Wissenschaft oft untersch’tyt wird und wir den kompletten Effekt von Farbgebung auf die Wahrnehmung noch gar nicht komplett erschlossen haben. In einem Interview mit Co.Design äußerte er “Bedenkt man das die Möglichkeit besteht das Menschen…eine unterbewusste neurologische Reaktion mit bestimmten Farbtönen verbinden, könnte eine Tür zu ganz neuen Einsichten, bezüglich des Verständnis von neurologischen Auswirkungen auf Emotionen, aufstoßen.